Archiv für den Monat: Juni 2014

Der Bauworkshop, 24. & 25. Mai – Ein kurzer Bericht

Auf zu neuen Beeten!

Nach Absagen des ersten Termins wegen schlechtem Wetter, war es nun endlich trocken und gerade warm genug, um anzufangen. Am Samstag um 10:00 Uhr ging es los und Phillip hatte schon mit Tobias, dem Tischler, alle Materialien (Holz und Werkzeuge) zum „Venusberg“ gebracht. Anfangs waren wir nur eine kleine Gruppe von drei HandwerkerInnen. Gegen Nachmittag kamen mehr HelferInnen und alles ging schneller voran.

Sägen und Schnitzen

Es gab viel zu tun. So musste der Rasen mit der Sense gemäht werden und es wurden die 4 Pflöcke, die als Gerüst dienten, in die Erde gebohrt. Danach wurden die langen Holzbretter zurecht gesägt und gehobelt. Da man für ein Hochbeet zwanzig einzelne, zurecht gesägte Bretter brauchte, war es eine menge Arbeit. Aber wir waren ja reichlich Helfer gegen Mittag und so hatte jeder was zu tun. Wir hatten viele begeisterte Passanten, die sehr interessiert waren, einer von ihnen war sogar bereit spontan mitzuarbeiten! Genau so soll es laufen!;) So hatte man Stück für Stück die Bretter ´rangenagelt und das erste Hochbeet nahm gestalt an. Das Wetter spielte super mit, so dass es nicht zu heiß wurde und gerade windig genug, um eine schöne Abkühlung zu geben. Wir sägten also weiter, hobelten zurecht und nagelten alles unter Tobias fachmännischer Leitung an. So wurde das neue Doppelhochbeet mit Sitzbank schließlich fertig gebaut und das Holz zum Schutz eingeölt. So hatten wir für den ersten Tag erstmal genug getan.

Neue Wege

Am Sonntag ging es dann an die Feinheiten. Zudem wurden erste Wege und Terrassen im Garten angelegt. Auch hier hatten reichlich Helfer gekommen. Die neuen Beetpaten, Familie Kopp und die Kita Fleetinselpiraten. Viel Spaß beim Pflanzen im Venusgarten!

Sehen sie „Fotos“ im  Hauptmenü

Angela A., FÖJ Mitarbeiterin 2014

Erstes Gartenfest im Sommer

Am Freitag der 06.06.14 fand unser erstes Gartenfest statt. Die zwei neuen Beete wurden schnell zum Tisch deklariert und so konnte jeder mitgebrachte Leckerein und anderes darauf stellen. Es gab Salat, Selbstgebackenes, Säfte und andere Kleinigkeiten zum Naschen. Philip hatte zwei Musiker aus der Nachbarschaft eingeladen, die mit Bossa Nova und südamerikanischen Volksliedern für Stimmung sorgten. Es waren fast alle Beetpaten mit Freunde und Familie da, sodass es recht voll war. Es gab auch interessierte jüngere und ältere NachbarInnen, die selten mal vorbei schauen. Man hat sich an dem sehr sonnigen Abend sehr nett unterhalten und alle haben die Stimmung sehr genossen! Alles in allem ein super gemütliches und enspanntes Fest, eine tolle Atmosphäre und überall freundliche Menschen. Fotos folgen bald.

Angela A., FÖJ Mitarbeiterin